Allgemeines
Der Name TATJE ist anscheinend aus dem Friesischen oder dem Mittelhochdeutschen, ein (erster ?) Nachweis des Namens findet sich in mittelalterlichen Chroniken der Gemeinde EDEWECHT schon um 1430 [-> Aus der Geschichte].
Über die Herkunft des Namens gibt es verschiedenen Meinungen, evtl. gibt es sogar verschiedenen Ursprünge, die den selben Namen zur folge hatten [-> Bedeutung des Namens].
Zusätzlich verwirren die verschiedenen Schreibweisen des Namens ( TATJE, TATGE, DATGE, TADGE, TADGE, ...)
Im laufe der Jahrhunderte sind einige Personen mit dem Namen Tatje ausgewandert und haben an verschiedenen Orten neue Zweige des Stammbaumes gebildet.
  • Hindrik Hindriks Tatje, * 24-08-1710 zieht (auf der Suche nach Arbeit) in die Niederlande und läßt sich dort für immer nieder.
    Sein Stammbaum ist zu sehen unter: Stambomen van Tat(t)je (NL)
  • Andere Tatjes kamen (&üuml;ber die Niederlande?) nach Frankreich, von wo sie (als Protestanten auf der Flucht vor religiöser Verfolgung ?) nach Kathalonien gelangten und in der Gegend von Barcelona einen spanischen Zweig der Familie grüdeten .
    Laurens Tatje, * 1870 in Manresa, Catalunya (Spain), ein Nachfahre dieser Neukatalanen, wanderte nach Brasilien aus, seine Nachkommen verteilen sich bis in die USA.
    Mehr über diese Familie unter: http://www.kahnhome.org/tatgefamily

  • ... hier ist Platz ür weitere Zweige des Stammbaumes / more branches of the family tree are wellcome ...
Quellen für Informationen
- Das oldenburgische Staatsarchiv
- Ev. Kirchenämter
- Diverse Gesellschaften ür Familienforschung
- Chronik der Gemeinde Edewecht mit vielen Hinweisen zur Familie Tatje.
z.B. Edewechter Hausmarken, so auch die der Familie Tatje: 1716 Joh. Tatie.
Auf der Seite 56, die so geschrieben Anno 1450: "Taddingmöhle" an der Vehne.
Dann eine topografische Karte auf der nächsten Seite von 1750.
Hier der Platz der Taddingmöhle.
Auf der Seite 32, Henke Datinghes , Tatje , 1431 bis 1870, Erwähnung des alten Esch-Bauernhofes.
Nochmals zu sehen auf der Seite 30 im alten Dorfkern im 9. - 10 Jahrhundert
Das Buch ist geschrieben von Friedrich Winkler aus Anlass des 75 jährigen Bestehens der Sparkasse Edewecht im Dez. 1985.


Wir danken Herrn Karl Gerking für die Hilfe bei unseren Recherchen.
http://www.nord-com.net/karl.gerking/

Informationen aus den Niederlanden, gesammelt und gepflegt von
Wim Dirks & Karin Tatje: Stambomen van Tat(t)je (NL)

Weitere Informationen werden hier gerne aufgenommen.


Dieser Inhalt wurde aktualisiert am: 12.07.18 - © Rainer Tatje


Webmasters world

Tatje - Webseiten

Wir nehmen gerne weitere
Webseiten auf.
Soll auch Ihre dabei sein?
Dann Mailen Sie uns mit unserem Kontaktformular.





Rechtschreibfehler jeglicher Art unterliegen dem Copyright des Autors :-)